Fang immer mit den Aufgaben an, die dir liegen und leicht fallen. Beiß dich nicht in Aufgaben fest. Markiere Aufgaben, bei denen du dir unsicher bist.

Warum strukturiertes Arbeiten ein Schlüsselfaktor für eine gute Prüfung ist, erklären wir dir hier:

Strukturiertes Arbeiten klingt langweilig, ist aber ganz wichtig, wenn du deine Prüfung gut schaffen willst. Auch wenn du noch so gut vorbereitet bist, so wird es in jeder Prüfung auch Überraschungen geben. Das können Themen sein, die bisher selten dran gekommen sind oder die du weniger intensiv gelernt hast. Aber auch Aufgaben, die dir mehr oder weniger liegen, die du schnell lösen kannst oder bei denen du länger drüber nachdenken musst.

Da du in den einzelnen Prüfungsbögen jederzeit hin und her blättern kannst, solltest du mit den Aufgaben anfangen, die dir leicht fallen und bei denen du dich sicher fühlst. Das ist schon deshalb wichtig, weil es dir ein gutes Gefühl gibt und die Prüfungsangst mildert. Suche dir danach die Aufgaben, für die es viele Punkte gibt.

Beißt du dich schon am Anfang der Prüfung an einer Aufgabe fest, entsteht rasch ein Gefühl der Unsicherheit. Dieses „Ich kann das alles nicht Gefühl“, das sich auf die weitere Bearbeitung deiner Prüfung nicht gerade positiv auswirkt. Außerdem verlierst du wichtige Zeit, die dir bei anderen Aufgaben fehlt.

Aufgaben bei denen du dir unsicher bist, solltest du deutlich kennzeichnen (außer in den Lösungskästchen, darfst du in deinem Prüfungsbogen „herummalen“ wie du willst). Male einfach ein dickes Fragezeichen vor die Aufgabe, sodass du sie später leicht wiederfindest und keine Zeit durch suchen verlierst.

Hast du alle (anderen) Aufgaben geschafft und es bleibt noch Zeit, dann kannst du dir gezielt diese Aufgaben noch einmal anschauen. Am besten probierst du das strukturierte Arbeiten vor der echten Prüfung mal mit einem alten Prüfungsbogen aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s